Erfahrungen zum neuen Kopfschmerzmittel – Neodolor

Erfahrungen zum neuen Kopfschmerzmittel – Neodolor gegen Kopfschmerzen

Seit dem dem 01. Juli 2016, also seit über einem Jahr gibt es nun bereits Neodolor. Dieses neue Medikament wird als natürliches Kopfschmerzmittel ohne Nebenwirkungen beworben. Wir möchten es daher hier vorstellen. Hersteller ist PharmaFGP GmbH. Leider ist das Produktvideo etwas kurz ausgefallen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wasserlösliche Vitamine – Teil 1

Wasserlösliche Vitamine bleiben im Honig besonders gut erhalten; Foto: Lupo / pixelio.de

Wasserlösliche Vitamine bleiben im Honig besonders gut erhalten; Foto: Lupo / pixelio.de

Wasserlösliche Vitamine

Vitamine werden nach ihren Löslichkeitseigenschaften in zwei Gruppen eingeteilt:

  1. wasserlösliche Vitamine
  2. fettlösliche Vitamine

 

Wasserlösliche Vitamine

Zu den wasserlöslichen Vitaminen gehören alle B-Vitamine und das Vitamin C.

Wasserlösliche Vitamine kann der Körper nicht speichern, so dass diese Vitamine regelmäßig über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Ist das nicht möglich, so kommt es vergleichsweise schnell zu Mangelerscheinungen. Im Gegenzug führt ein Überangebot an wasserlöslichen Vitaminen dazu, dass diese verstärkt über Schweiß und Urin wieder ausgeschieden werden. Vergiftungserscheinungen sind somit meist ausgeschlossen (außer bei Injektion der Vitamine).

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schlaganfall

Schlaganfall; Foto: Martin Büdenbender / pixelio.de

Schlaganfall; Foto: Martin Büdenbender / pixelio.de

Schlaganfall

 

Mit etwa 15 Prozent aller Todesfälle gehört der Schlaganfall zu einer der häufigsten Todesursachen. Statistisch betrachtet sind etwa 50 Prozent der Betroffenen 6 Monate nach einem Schlaganfall verstorben. Von den überlebenden 50 Prozent sind etwa 30 Prozent dauerhaft pflegebedürftig. Diesen Beitrag weiterlesen »

Vitamine für unseren Körper

Vitamine - Foto: Daniel Rennen / pixelio.de

Vitamine - Foto: Daniel Rennen / pixelio.de

Vitamine und ihre Bedeutung

Zahlreiche Nährstoffe sind für unseren Körper lebenswichtig, können jedoch nicht von ihm hergestellt werden. Vitamine und andere Wirkstoffe, wie sie in „natürlichen“ Kräutern, Früchten, Gemüsen oder in verschiedenen Getreidesorten vorkommen, sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil für unsere körperliche Gesunderhaltung.

Beim Fehlen wichtiger Vitamine kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Allerdings kann auch eine Überdosis einzelner Vitaminpräparate zu gesundheitlichen Schäden führen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Herzinfarkt als häufigste Folge der Herz – Kreislauf – Erkrankung

Der Herzinfarkt ist eine der häufigsten Folgen der Herz – Kreislauf – Erkrankung

Spaziergänge nach dem Herzinfarkt; Foto: Jörg Sabel / pixelio.de

Spaziergänge nach dem Herzinfarkt; Foto: Jörg Sabel / pixelio.de

Der Herzinfarkt ist insbesondere auf mechanischen Stress im Bereich der Herzkranzarterien zurückzuführen. Das Herz ist ständig in Bewegung: die Herzkranzarterien auf der Herzaußenseite werden mit jedem Herzschlag zusammengedrückt. Ein ständiger Wechsel zwischen Füllungsphase und Auswurfphase, so dass der Herzmuskel teilweise entspannt ist und die Koronararterien offen und durchblutet sind und teilweise sind die Koronararterien wieder flachgedrückt, so dass kaum noch Blut hindurch fließen kann.

Das bedeutet natürlich insgesamt eine hohe mechanische Belastung, so dass vorbeugend die bekannten Risikofaktoren möglichst niedrig zu halten sind.

 

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kochen mit Fisch – Kartoffelsuppe mit Fisch

Kochen mit Fisch – Kartoffelsuppe mit Fisch

 

An dieser Stelle wieder ein leckeres und gesundes Gericht mit Fisch. Wir haben uns hier für Kabeljaufilet entschieden.

  • Hierfür benötigen wir:
  • Fisch (Kabeljaufilet), Fenchel, Möhren, Kartoffeln, Lauch, Fischfond, Gemüsebrühe, Dill, eventuell Tomatenmark

 

Rezepte zum Kochen - Kartoffelsuppe mit Fisch ; Foto: w.r.wagner  / pixelio.de

Rezepte zum Kochen - Kartoffelsuppe mit Fisch ; Foto: w.r.wagner / pixelio.de

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Übergewicht – fettreiches Essen & Gallensteine

Übergewicht + fettreiches Essen = Gallensteine ?

Gallensteine in Erbsengrösse; Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de

Gallensteine in Erbsengrösse; Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de

 

Übergewicht in Verbindung mit sehr fettreichem Essen begünstigen die Entstehung der meisten Gallensteine.

Etwa sieben bis neun Millionen Menschen haben in Deutschland Gallensteine. Allerdings können dreiviertel der Betroffenen sehr gut – das heißt beschwerdenfrei – damit leben; sie wissen teilweise gar nichts von diesem „Problem“. Durch Gallensteine kann der Gallenabfluß gestört werden oder es wird zu wenig Galle produziert. Hierdurch kommt es zu bekannten Gallenbeschwerden, wie Koliken und Gallenblasen-Entzündungen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Abnehmen – Gute Vorsätze auch in die Tat umsetzen

Abnehmen – Gute Vorsätze in die Tat umsetzen

 

Abnehmen & Gute Vorsätze; Foto: Mensi /pixelio.de

Abnehmen & Gute Vorsätze; Foto: Mensi /pixelio.de

Kennen Sie das: Sie haben sich am Jahresanfang vorgenommen abzunehmen und dennoch schaffen Sie es nicht, diese Vorsätze in die Tat umzusetzen!

Es ist bekanntermaßen immer ein großer Schritt von der Erkenntnis, dass am Lebensstil etwas geändert werden muss, bis zur Umsetzung in die Tat. Die meisten Menschen wissen durchaus, dass sie übergewichtig sind und möchten auch prinzipiell etwas daran ändern. Gründe, wie „keine Zeit“ müssen herhalten. Wenngleich das Zeitproblem real ist, so ist jedoch eines der Hauptproblem nicht die Zeit, sondern die Willenskraft. Nur wer etwas unbedingt umsetzen möchte und eine entsprechende Motivation aufweist, kann dieses Ziel langfristig auch erreichen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Impuls-Diät

Impuls-Diät = eine neue Diät

 

Impuls-Diät   Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Impuls-Diät Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Die Impuls-Diät ist eine neue und interessante Diät. Sicherlich kennt jeder inzwischen die verschiedensten Diäten, wobei FDH die wohl allgemein bekannteste und akzeptierteste Diät ist.

Die Impuls-Diät hat ihren Namen anscheinend abgeleitet von den Impulskurven, die Nahrungsmittel bei unseren Sinnesreizen auslösen. Speichel wird produziert und „unser Zahn tropft“ allein bei dem Gedanken an bestimmte Nahrungsmittel. Ziel ist es mit der Impuls-Diät das vegetative Nervensystem, welches hierfür verantwortlich ist, im gesunden Gleichgewicht zu halten und einen Wohlfühlzustand zu erzeugen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Ei als Nahrungsmittel

Alles rund um das Ei

 

Alles rund um's Ei - Foto: Rolf Handke / pixelio.de

Alles rund um's Ei - Foto: Rolf Handke / pixelio.de

Über eintausend Milliarden Eier werden jährlich weltweit gegessen! Das sind durchschnittlich 200 Eier jährlich pro Person. Man kann Eier kochen, braten, backen, pochieren oder roh essen. Eiergerichte können süß oder auch herzhaft pikant zubereitet werden.

Der Körper benötigt zum Aufbau von körpereigenem Eiweiß ebenfalls Eiweiße. Das Ei / Hühnerei ist eines der besten Lieferanten für Eiweiß. Diesen Beitrag weiterlesen »