Erfahrungen zum neuen Kopfschmerzmittel – Neodolor

Erfahrungen zum neuen Kopfschmerzmittel – Neodolor gegen Kopfschmerzen

Seit dem dem 01. Juli 2016, also seit über einem Jahr gibt es nun bereits Neodolor. Dieses neue Medikament wird als natürliches Kopfschmerzmittel ohne Nebenwirkungen beworben. Wir möchten es daher hier vorstellen. Hersteller ist PharmaFGP GmbH. Leider ist das Produktvideo etwas kurz ausgefallen:

Wie wirkt Neodolor gegen Kopfschmerzen?

Neodolor wirkt auf homöopatischer Basis und ist als Komplex aus den folgenden fünf Arzneipflanzen hergestellt.

  1. Gelber Jasmin (Gelsemium sempervirens): Diese Pflanze gilt als sogenanntes Ritualkraut der Azteken. Es wirkt gegen Neualgien und ist krampflösend bei Keuchhusten, Asthma, Migräne, Schlaflosigkeit und Darmproblemen. Hinweis: Eine Überdosos kann lebensgefährlich sein!
  2. Wurmkraut, Spigelie (Spigelia anthemia): Diese Pflanze gehrt zur Familie der Brechnußgewächse. Wie der Name bereits andeutet, ist diese Pflanze giftig. Sie verursacht extreme, reißende Schmerzen im Gesichtsbereich und kann zu Neuralgien führen. In der Homöopathie wird diese Pflanze gern genutzt zur Behandlung neuralgischer Beschwerden, Kopf-/Nervenschmerzen und zur Behandlung von Herzerkrankungen.
  3. Verschiedenfarbige Schwertlilie (Iris versicolor): Sie besitzt in ihrer Knolle Inhaltsstoffe, die eine entwässernde, krampflindernde und entzündungshemmende Wirkung hervorrufen. Sie wirkt auf das Nervensystem, die Leber, die Bauchspeicheldrse und die Magen-Darm-Schleimhäute.
  4. Alpenveilchen (Cyclamen pupurascens): Das Alpenveilchen wird als homöopatisches Heilmittel bei Kopfschmerzen und hiermit verbundenen Sehstörungen und Kreislaufproblemen genutzt. Insbesondere im Rahmen der Migränebehandlung, aber auch bei Menstruationsbeschwerden kommt es daher oftmals zum Einsatz.
  5. Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa): Diese Pflanze wird unter anderem zur Behandlung psychischer und neurovegetativer Beschwerden in den Wechseljahren, aber auch bei Schlafstrungen. Gewichtszunahme oder sexuellen Funktionsstörungen genutzt. Weitere Einsatzmglichkeiten sind bei Migräne, Menstruationsbeschwerden oder Rheuma.

Die Kombination diese fünf Pflanzen ist lt. Hersteller bei Kopfschmerzen, Migräne oder Nervenschmerzen einsetzbar, wobei als Maximaldosis 6 Tabletten pro Tag und nicht über einen längeren Zeitraum empfohlen werden. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Für Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahre ist das Medikament dennoch nicht zugelassen. Weitere Informationen sind auf dem Neodolor Datenblatt zu finden.


style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-6854019478991573"
data-ad-slot="1206325343"
data-ad-format="auto">


 

Erfahrungen Betroffener mit Neodolor

Recherchen ergaben, dass die der Erfolg sehr unterschiedlich ist. Während einige wirklich eine Erleichterung spüren und sich über geringere Nebenwirkungen freuen, benötigen andere entweder deutlich höhere Dosierungen oder können nur sehr geringe Abnahme der Kopfschmerzen spüren bzw. gar keinen Erfolg. Da die Reaktionen durchaus sehr gemischt scheinen, kann allen von Kopfschmerzen Geplagten eigentlich nur empfohlen werden, es selbst auszuprobieren.
 

Schmerzmittel Neodolor kaufen:

Weitere Beiträge zu Kopfschmerzen & Gesundheit

 

Kommentieren

Angebot des Monats